Was bleibt ist der Klang der Liebe - lavieannerose
Engagement kiss

Ansprache am Heiligen Abend in einem  Seniorenheim in Lüneburg, 24. 12. 2019

Dieser Christbaumständer von 1900 ist mir von meinen Vorfahren geblieben.

Er dreht sich und dabei erklingt die Spieluhr "Stille Nacht, Heilige Nacht" und "O Du Fröhliche".

Diesen Klang hörte ich zum ersten Mal einige Wochen nach meiner Geburt beim ersten Weihnachtsfest. Der Klang ist tief verinnerlicht.

Ich finde es faszinierend, dass es - wenn ich die Spieluhr jetzt anhöre - genau der gleiche Klang ist, den meine Vorfahren vor 120 Jahren gehört haben. Auch meine Grossmutter, und meine Mutter, und deren Geschwister, sassen einmal als Babys neben  dem sich drehenden Weihnachtsbaum, schauten mit grossen Augen, wie Kerzenschein und Lamette sich drehten und dazu die Spieluhr erklang, erst ziemlich schnell, dann immer langsamer und lang - sa - mer werdend, bis dann die Spieluhr mit klackerndem-metallischem Geräusch erneut aufgezogen wurde, und es ging wieder von vorne los.

Es ist der gleiche Klang in den Weihnachtsfesten während der beiden Weltkriege. Frauen und Kinder allein, vermisste Menschen, Tränen, Hoffnungen, Bangen, Warten.

Es ist der gleiche Klang von Weihnachtsfesten mit jungen Liebespaaren - Verlobung unterm Tannenbaum, meiner Grosseltern, meiner Eltern.

Es ist der gleiche Klang von Freudenfesten, wenn die Spieluhr unter ausgelassenem Gesang und Tanzmusik noch nebenbei für Unterhaltung sorgte, und die Familie und weite grosse Wahlfamilie sass um den Baum herum, mit Papphütchen und Sektgläsern, und das Leben drehte sich wieder, Oh Du Fröhliche...

Auf alten Familienfotos entdeckte ich immer wieder diesen Christbaumständer.

Der Weihnachtsbaumständer hat so viel Tränen gesehen - Tränen voller Trauer, aber auch Tränen voller Glück, und manches beides zugleich. Was immer sich im Herzen gerade abspielte, die Weihnachtsmelodie der Spieluhr hat die Herzen berührt.

Die meisten dieser Menschen leben nicht mehr, aber sie klingen nach in mir. Und der Klang geht immer weiter. Doch dieser Klang von Weihnachten verbindet uns alle miteinander.

Der Klang von Weihnachten verbindet die Zeiten, Jahrzehnte, Jahrhunderte, die Verstorbenen mit den Lebenden und mit den Zukünftigen; deshalb ist es so schön, genau die gleichen Worte der Weihnachtsgeschichte und Weihnachtslieder genauso wieder zu lesen, hören, singe, Alle Jahre wieder.

Als Kind liebte ich es, am Heiligabend, weit nach Mitternacht, als die ganze Familie schlief, allein im Wohnzimmer zu bleiben und mich auf den Teppich unter den Tannenbaum zu legen, umgeben von all den ausgepackten Geschenken und Geschenkpapier, und dann liess ich den Baum noch mal ganz für mich drehen, mit dieser Spieluhr-Melodie, und sah in den Baum hinauf. Die Atmosphäre des Raums war noch gefüllt mit dem Fest, es duftete noch nach Gänsebraten und Bratapfel und Bienenwachs, und es klang mit der Spieluhr alles noch mal in mir nach, das Lachen, die Gespräche.

Ein ewiger Klang - das ist auch ein Sinnbild für die Liebe Christi. Sie klingt und schwingt weiter, durch alle Tränen hindurch, allen Kummer, alle Freude, und wie wird von einem Menschenherzen ans nächste weitergetragen. Die Liebe höret nimmer auf.

Im hohen Alter haben Sie so viele Weihnachten erlebt, und der Nachklang ist dadurch sehr weit, es gab traurige Weihnachten und glüchselige. Wenn man so hochbetagt ist wie Sie, hat man viele Verwandte und liebste Menschen verloren. Es bleibt die Melodie der Liebe, voller Sehnsucht und Erinnerungen. Es bleibt die Hoffnung, die auch zur Gewissheit werden kann, dass dieser Klang niemals vergehen wird. Die Liebe geht weiter. Der Klang unser Liebsten schwingt in uns weiter, sie sind Teil von uns. Und jeden Tag können wir neuen Menschen begegnen, in denen die Liebe weiterklingt. In kleinen Gesten, Begegnungen. Etwa auch zwischen Ihnen und dem Pflegepersonal, oder auch in freundlichen Begegnungen unter einander. Man ist nie zu alt dafür, diesen Klang der Liebe zu spüren und weiterschwingen zu lassen.

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie an diesen Weihnachten den Klang der Liebe Christi in sich spüren.

Amen.

Annerose De Cruyenaere

Powered by SmugMug Log In